Fördermittel und Zuschüsse

Wir trainieren Unternehmer eigenständig, die richtigen Verhandlungen mit Vertragspartnern zu führen. Hierbei stellen wir den Umgang mit Banken, Steuerberatern und Rechtsanwälten sowie Behörden in Vordergrund.

Wir coachen unsere Mandanten im Rahmen individueller Verkaufstrainings. Diese Massnahmen werden entweder in persönlichen Gesprächen oder in Workshops mit bis zu max. 4 Teilnehmern durchgeführt. Somit ist gewährleistet, dass die Maßnahmen von hoher Effizienz ist.

Finanzierungspartner

Öffentliche Förderung der Finanzierungen durch:

  • KfW Unternehmerkredite, Mikrodarlehen, Gründerdarlehen sowie KfW Startgeld
  • Darlehen der NRW Bank
  • Ausfallbürgschaften der Bürgschaftsbank NRW
  • Mezzanine Kapitalien durch mittelständische Beteiligungsgesellschaften
  • Gründerkapital jetzt bis 100.000,00 Euro ab 01.04.2011

Fördermöglichkeiten

Zur erfolgreichen Umsetzung der erarbeiteten Aufgaben stehen dem Unternehmer verschiedene Möglichkeiten öffentlicher Förderung zur Verfügung

Förderung unternehmerischen Know-hows

Der neue Beratungszuschuss „Förderung unternehmerischen Know-hows“ fasst die bisherigen Programme „Förderung unternehmerischen Know-hows durch Unternehmensberatung“, „Gründercoaching Deutschland“, „Turn-Around-Beratung“ und „Runder Tisch“ zusammen. Ausführung nur durch zugelassenen und bei der BAFA ( Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ) gelistetem und zertifizierten Berater! Die BBM Betriebsberatung Mittelstand ist seit Jahren in der KfW Beraterbörse und aktuell seit der Umstellung der Förderprogramme 2016 beim BAFA gelistet und zertifiziert und insofern authorisiert die Beratung zur Förderung des unternehmerischen Know Hows durchzuführen.

Wer wird gefördert?

Die „Förderung unternehmerischen Know-hows“ richtet sich an:

  • Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)
  • Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmen)
  • Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten)
  • Die Unternehmen müssen der EU-Mittelstandsdefinition für kleine und mittlere Unternehmen entsprechen.
  • Ausführung nur durch zugelassenen und bei der KfW Beraterbörse gelistetem Berater

Was wird gefördert?

Die Beratung junger und etablierter Unternehmen kann im Rahmen der folgenden drei Beratungsschwerpunkte gefördert werden:

  • Allgemeine Beratungen
  • Spezielle Beratungen
  • Unternehmenssicherungsberatungen